alaun kristalle züchten-Chromalaun-KristallEine einfache Art der Kristallzüchtung sind sogenannte Alaunkristalle. Sie entstehen aus Kaliumalaun (Kaliumaluminiumsulfat) und können mit entsprechend Geduld eine beachtliche Größe erreichen. Weiterhin können verschiedene Farben durch die Zugabe von Chromalaun gezüchtet werden. Alaun Kristalle züchten kann man auf unterschiedliche Arten, die sich im Kern aber immer Ähneln.

 

Sicherheitshinweis und Einverständniserklärung:
Hiermit erklärt sich der Nutzer bereit den folgenden Versuch eigenverantwortlich und nur mit ausreichendem technischen und chemischen Wissen und unter Verwendung von geeigneten Schutzmaßnahmen durchzuführen. Für jegliche Art von Personen- und Sachschäden durch etwaige Fehlversuche, kann der Autor nicht haftbar gemacht werden. Bitte lesen Sie dazu auch unseren Haftungsausschluss.

 

 

Benötigte Materialien:
Becher- oder Einmachglas (200 ml)
25 g Kaliumalaun (Sicherheitshinweise beachten: Xn, N R22-36/38-50/53 S22-60-61 http://www.experimentalchemie.de/04-b.htm )
150 ml destilliertes Wasser
Filterpapier
Flache Glasschale
Nylonfaden

 

Alaun Kristalle züchten

Schritt 1

Zuerst lösen wir 25 g Alaunsalz in 150 ml Wasser auf. Damit sich das Alaun besser löst, können wir die Mischung leicht erwärmen. Anschließend die Lösung für einige Stunden stehen lassen und gelegentlich umrühren.

Hinweis: Sobald die Lösung kalt ist, darf sich kein weiteres Salz mehr auflösen lassen (gesättigte Lösung).

 

Schritt 2

Als nächsten sollten wir die Lösung filtrieren, um Verunreinigungen zu vermeiden. Anschließend können wir den Nylonfaden in der Form unseres späteren Kristalls aufwickeln. Eine tolle Anleitung dazu findest du HIER.

 

Schritt 3

Jetzt geben wir unsere Lösung zusammen mit dem aufgewickelten Nylonfaden in eine flache Schale oder ein weiteres Becherglas.

Nun heißt es warten. Damit der Alaun Kristall gelingt, solltest du ihn nicht mehr unnötig bewegen. Also am besten an einem ruhigen Plätzchen abstellen und abwarten. Achte außerdem darauf, dass die Zimmertemperatur nicht zu stark schwankt.

In der Regel bilden sich nach ein bis zwei Wochen die ersten Kristalle.

 

Impfkristall züchten

Impfkristalle sind Kristalle die ausschließlich zur Züchtung von weiteren, größeren Kristallen verwendet werden.

 

Schritt 1

Wir erwärmen 50 ml Wasser und lösen 25 g eines Salzes darin auf, bis wir eine gesättigte Lösung erhalten. Anschließend die Lösung für einige Stunden stehen lassen und gelegentlich umrühren.

 

Schritt 2

Wir filtrieren die Lösung und geben sie in ein weiteres Becherglas oder eine flache Schale und lassen sie für 4 bis 8 h stehen.

 

Schritt 3

Inzwischen sollten sich erste brauchbare Impfkristalle gebildet haben (>1mm) die wir nun mit einer Plastikpinzette herausfischen können.

Diese Impfkristalle können wir nun zum Züchten von größeren Kristallen verwenden. Dies kann man zum Beispiel für den obigen Versuch nutzen (Alaun Kristalle züchten), indem man die Impfkristalle zusätzlich auf das Nylonband gibt.

Nachdem der Versuch durchgeführt wurde bitte darauf achten, alle Chemikalien fachgerecht zu entsorgen.

 

 

Du möchtest weitere Versuche ausprobieren? Hier geht´s weiter…

 

Auch interessant: Kristallzuchtsets